abnehmen-durch-kalorien-zaehlen

Abnehmen durch Kalorien zählen? Wie funktioniert das?

Seit einigen Jahren kann man einen Trend erleben, dass gegen das Kalorien zählen regelrechte gehetzt wurde. Meiner Meinung nach zu Unrecht, denn wenn man Kalorien zählen als das Hilfsmittel verwendet, was es sein sollte, kann es definitiv beim Abnehmen helfen.

Was bedeutet Hilfsmittel in diesem Kontext? Wenn es um das gezielte Abnehmen geht, möchten wir in der Regel über einen klar definierten Zeitraum Gewicht verlieren. Wenn wir diesen Zeitraum nicht zu knapp datieren und uns auch den Freiraum geben für kurzfristige Rückschläge, können wir mit Hilfe vom Kalorien zählen fast ganz genau unseren Gewichtsverlust kontrollieren.

Hier ist es wichtig zu verstehen dass es nicht darum geht für den Rest seines Lebens Kalorien zu zählen. Denn genauso wie es eine Phase gibt, in der wir abnehmen möchten, muss es auch Phasen geben, in denen wir unser Gewicht einfach halten. In dieser Phase müssen wir akzeptieren, dass es zu Gewichtsschwankungen kommen kann.

Lass mich dir in diesem Beitrag näher bringen wie dir das Kalorien zählen beim Abnehmen helfen kann

Wie funktioniert Abnehmen?

Abnehmen funktioniert im Prinzip ganz einfach. Wichtig ist, dass du über einen längeren Zeitraum im Kaloriendefizit bleibst. Das Kaloriendefizit ergibt sich, wenn du am Tag mehr Kalorien verbraucht hast, als du zu dir genommen hast! Damit du einschätzen kannst, ob du in einem Kaloriendefizit bist oder nicht, musst du deinen Grundumsatz und Leistungsumsatz berechnen. In diesem Beitrag erkläre ich, wie du deinen Kalorienbedarf ermittelst.

Der Grundumsatz gibt an, wie viel dein Körper für lebensnotwendige Funktionen wie Atmen oder Denken verbraucht. Hinzu kommt der Leistungsumsatz, der sich durch den Umfang deiner täglichen Bewegung ergibt. Beides zusammengenommen ergibt deinen Tagesbedarf. Wenn du unter diesem landest, wirst du abnehmen.

Was bedeutet Kalorien zählen?

Kalorien zählen bedeutet, dass du jedes Lebensmittel bzw. die Nährstoffe und Kalorien der Lebensmittel dokumentierst. Das kannst du entweder mit Stift und Papier machen. Was sehr aufwendig ist und ich dir nicht empfehle. Mit einer Excel-Tabelle. Was ebenfalls umständlich ist und ich dir nicht empfehle.

Oder du machst es mit Hilfe einer App, wie zum Beispiel YAZIO. Mit der App kannst du den Barcode der Lebensmittel abscannen und dann die Menge eingeben, die du gegessen hast. Die App kalkuliert eigenständig, wie viel Kalorien die gegessene Menge war und wie viele Nährstoffe diese geliefert hat.

Voraussetzung ist dass das Lebensmittel in der App eingetragen ist. Aber das kannst du auch selber machen, falls es nicht gelistet ist. Die andere Voraussetzung ist, dass du die gegessene Menge richtig abschätzen kannst. Falls nicht, solltest du eine Küchenwaage benutzen. Zumindest so lange, bis du ein Gespür für die richtige Menge entwickelt hast.

Nach einigen Wochen solltest du die Menge schon ganz gut einschätzen können.

Wie hilft dir Kalorien zählen beim Abnehmen?

Kalorien zählen ist eine einfache Methode, um dir Nährstoffe, Kalorien und die Menge, die du isst näher zu bringen. Wenn wir uns mit etwas noch nie beschäftigt haben, können wir uns logischerweise damit nicht auskennen. Aber wenn du abnehmen möchtest, musst du ein gutes Verständnis und Gespür für diese Dinge haben.

Die meisten Menschen unterschätzen, wie viel sie tatsächlich gegessen haben und wundern sich dann, warum sie nicht abnehmen. Durch Kalorien zählen kriegst du das unter Kontrolle. So kannst du ganz einfach durchs Kalorien zählen abnehmen.

Fazit

Zum Abschluss möchte ich darüber reden, wann du tendenziell zum Kalorien zählen greifen solltest und wann nicht. Wenn du bereits ein solides Grundwissen, was Ernährung betrifft, besitzt und nur einige Kilos gezielt verlieren möchtest, dann solltest du eher zum Kalorien zählen greifen.

Wenn du dich bisher kein bisschen mit Ernährung auseinandergesetzt hast, du noch nie auf die Rückseite einer Verpackung geschaut hast und Normalgewichtig bist, vielleicht einige Kilo zu viel auf den Rippen hast. Und dich nicht mehr ganz wohlfühlst, kann es am Anfang deiner Ernährungsreise auch hilfreich sein, Kalorien zu zählen. So gewinnst du relativ schnell ein gutes Gespür für die Lebensmittel, die du zu dir nimmst.

Wenn du jedoch stark übergewichtig bist, würde ich dir weniger dazu raten dich auf die Kalorien zu konzentrieren, sondern eher auf die Lebensmittel, die du isst und was du trinkst. Denn bei einer stark übergewichtigen Person geht es eher darum, alternative Lebensmittel aufzuzeigen, eine andere Beziehung zu Ernährung herzustellen. Wodurch automatisch ein Gewichtsverlust resultiert.

Es geht weniger darum, die Person in eine Topform zu bringen, sondern die Hintergründe vom Gewichtsverlust sind eher aus gesundheitlicher Natur. Optische Gründe können dann später folgen.

Ähnliche Beiträge